Es wird Gedichte und Mathematik geben, Ehrungen, Pflichten und einen ungleichen Kampf, - Und heute stehen die Zinnsoldaten Auf der alten Karte in einer Reihe. Es wäre besser, er hielt sie nicht in der Kaserne fest, Nur Krieg ist Krieg - Die Soldaten beider Armeen fallen, Zu gleichen Hälften auf jeder Seite. Vielleicht - Lücken in der Erziehung, Und Mangel an Ausbildung, Man kann keine Kampagne gewinnen Auf dieser oder der anderen Seite. Gewissensprobleme, verflucht - Als ob man vorher nicht von selbst sündigt? Entscheiden die Soldaten da und dort, Wer besiegt werden muß? Und welche, zum Diabolos, Strategie, Und welche Taktik, zum Teufel? Hier ergibt sich das neutrale Norwegen Der Horde der zinnernen Ägypter.         Mit der linken Hand wurde Skandinavien Sein Prestige genommen, - Aber die entschlossene rechte Hand Hat im Nu den Status quo wieder hergestellt. Wo sind sie, die leichtsinnigen Genies, Oder erscheinen sie aus Zeitmangel nicht? Wo sind sie, die einfach Schlachten verloren Ohne sich Qualen zu unterziehen? Oder sind Sie, jener, der bei Morgenrot die Krone Bei Schlachten, Siegen, Triumphen und Gräbern trägt? Wo sind Sie, dem Cäesar Ähnlichen, Der kam, sah, siegte? Ein kleiner nervöser Feldherr Schwerfällig unter untragbarer Last, Zu einem kolossalem Vorgesetzten gewordene Mein sechsjähriger Napoleon. Um seine Qual zu beenden, Genau die Hälfte dieser Soldaten Strich ich blau an - Scherz eines Genies, - Am Morgen sehe ich - die Blauen liegen. Ich bin stolz über solche Erfolge, aber Seitdem erfüllt mich ein Gedanke: Wie entschied er, daß gerade die Blauen Gefallen sind und nicht umgekehrt?..
© Elisabeth Jelinek. Übersetzung, 2017