Ich schrie: "Sind Sie von Sinnen? - Sie haben unser Prestige im Schach verspielt!" Es wurde mir aus unserer Sportabteilung gesagt: Aha, wunderbar - dann wirst du es verteidigen! Aber vergiß nicht, daß Fischer sehr helle ist, - Schläft sogar mit dem Brett - und hat die Kraft, Er spielt sauber, ohne Fehler..." Egal, ich habe nichts zu verschenken, - Ich habe was in Reserve - den Rösselsprung. Oh Ihr Muskeln seid stählern, Meine Finger sind flink! Ach, geschnitzt, bemalt Hölzerne Türme! Mein Freund, der Fußballer, belehrte mich: "Nicht fürchten, - Er ist solche Partner nicht gewöhnt. Um Rückendeckung und im Mittelfeld mach dir keine Sorgen, Aber spiel an der Linie - geradeaus!.." Ich begann zu laufen auf hundert Distanz, In der Banja nahm ich ab, schlafe ausgezeichnet, War beim Hockeytraining... Also nach all den Vorbereitungen - Werde ich ihn ohne Matt besiegen! Oh, Ihr kräftigen Hände, Starke Muskeln im Rücken, Oh, Ihr meine Rösser, Rösser, Oh, Ihr lieben Läufer!                           "Ohne Eile und vor allem beug dich nicht, So empfahl mir der Boxer, - Komm nicht in den Nahkampf, arbeite mit dem Oberkörper, Und vergiß nicht, daß dein einmaliger Schlag, der direkte ist." Die Ehre der Schachkrone - steht auf dem Spiel, - Seine Niederlage ist vorbstimmt: Wir haben mit Tal zehn Partien gespielt - Preference, Ochko1 und Billard, - Tal sagte: "Mit ihm kann man rechnen!" Oh, das Schwellen der Muskulatur! Die Deltamuskeln sind stark! Was sind die leichten Figuren für mich, Diese Rösser und Läufer! Und im Buffet, für die anderen Eingesperrten, Der Koch beruhigte mich: "Sei nicht zaghaft" Du mit diesem ausgezeichneten Appetit - Verschluckst sofort alle diese Rösser! Setz dich kurz vor dem langen Weg - Nimm einen Rucksack voll mit Essen. Und koch einen Osterkuchen für Euch beide: Dieser Schifer - obwohl genial ist aber, Wenn ums Essen geht, kein Narr! Ach wir sind schwere Nüsse zu knacken! Wir haben die Krone! Ich lege mich nieder - wie ein Bauer, Wache auf als Dame!          
1 Ochko ist ein Kartenspiel.
 
© Elisabeth Jelinek. Übersetzung, 2015