Ich will euch jungen Leuten nicht das Hirn verdrehen Aber das ist nichts als Übertreibung und Jammer Einer wird römischer Papst, hoch angesehen und der andere ist eingesperrt in einer engen Kammer! Dort werden alle Plätze die Kriminellen wegraffen sie klammern sich an uns, hoffen auf etwas Glück Zu dieser Zeit, da war Italien noch rechtschaffen, war der päpstliche Kandidat zu finden. Schade, dass man mich nicht mit einem Lasso einfangen kann Ich würde ein Glas hinunterstürzen und dann - auf zum Vatikan! Die Kirchenleute haben die Brotläden aufgemacht sie werden sich wohl etwas verspätet haben dort haben wir heimlich einen Papst untergebracht von den unseren, den Polen und Slawen Ich sitze im Naro-Fominsk Gefängnis fest als du mein Leben ruiniert hast, bis auf den letzten Rest, wüsstest du da, dass ich römischer Papst sein könnte? Dann würde ich dich natürlich als Mutter nehmen Schade, dass man mich nicht mit einem Lasso einfangen kann Ich würde ein Glas hinunterstürzen und dann - auf zum Vatikan! Mit Macht, mit Geld, mit der Krone Das Schicksal schmeißt die Menschen umher Nun wurde die Position des Schah verpasst?! Das verzeiht uns die nächste Generation schwer! Der Schah macht sich selbst zum Laien den sollten wir sofort entweihen! Woher nehmen? Aus Turkmenistan schreien die Leute sie wollen Ajatolla und Chomeini sein Mein ganzes Leben klopfte ich mit meinen Hörnern ans Tor an, ich sollte den Koran mitnehmen und dann - auf nach Teheran! Ob in Amerika, in Asien oder in Europa einer ist krank, und der andere ist plötzlich gestorben So haben wir die Position von Golda Meir verpasst und ein Viertel dort - ist unser ehemaliges Volk!             Schwimmt bei uns in der Wolga, in der Kama Talente, mit Degen, mit Umhang, mit Geheimnis Ruslan Chalikov, mein Nachbar im Gefängnis - Dort, neben ihm, hat Mao keine Chance!                        
© Elisabeth Jelinek. Übersetzung, 2015