Ich werde keine Erzählungen und Romane schreiben, Keine Phantastereien in der Ecke lesen, - Ich liege im Krankensaal für Drogensüchtige, Und spüre - ich werde bald an der Spritze hängen. Einige haben Kriegsverletzungen behandeln lassen, Die anderen haben das Hinterland gesichert... Ach Ihr Burschen meine Abhängigen, Kommt schneller von der Spritze! In meiner Seele hat sich Verzweiflung eingenistet, Der Kopf wird durch Fragen durchbohrt, - Ich liege im Krankensaal, wo geschluckt, Gerochen, gespritzt wurde alles Mögliche. Dort haben einige ihre Seele zerspritzt, Die anderen sind einfach alleine geblieben... Ach Ihr Burschen, schmeißt das "Morfuscha"1 weg - Wechselt zu Apomorphin! Neben mir ist ein unbekannter Schizophreniker Und im Geheimen ist eine Krankenwärterin in ihn verliebt - Er sagt: "Wenn es kein Geld mehr gibt - Wechsle ich zu Simin-Tropfen." Einige dort haben ihr Gewissen zerspritzt, Der anderen haben Anasch2 ins Herz eingeatmet... Ach Ihr Burschen, man braucht eine Erzählung über Euch, Schade, daß ich keine Erzählungen schreibe.                                
1 Morphium.
2 Slang für ein Gemisch von Haschisch und Tabak.
 
© Elisabeth Jelinek. Übersetzung, 2016