Zuerst war das Wort der Schwermut und der Sehnsucht, Der Planet entstand in den Qualen der Erschaffung, - Riesengroße Stücke des Festlands strebten ins Nichts Und irgendwo verwandelten sie sich in Inseln. Und durch die Welt wandernd ohne Fracht und ohne Flaggen Durch Millionen von Jahren, Epochen und Jahrhunderte, Die Inseln ändern ihr Aussehen, Einsiedler und Vagabunde, Aber sie bewahren die Natur und den Geist des Festlandes. Zuerst war das Wort, aber die Wörter änderten sich, Und die Seeleute besiedelten bereits die Erde, - Und sie stürmten die Anlegestellen hinauf zu den Inseln, Die sie der Schönheit wegen Schiffe nannten. Aber das Ufer hält sie fest - mit sicherem Würgegriff, - Und die Inseln werden ganz bestimmt zurückkehren. Auf ihnen herrschen besondere Meeresregeln, Auf ihnen werden Gesetze und Ehre gewahrt. Ob die Wissenschaft uns diese Parallele verzeiht, Die Freiheit bei der Erklärung der Theorien, - Aber wenn schon das Wort auf der Erde zuerst war, Dann war es sicher das Wort "Meer"!        
© Elisabeth Jelinek. Übersetzung, 2017