Nur eines kurzen Treffens wegen Uns zu verabreden, wäre ein Unglück. Und mich, man steckt mich in einen Güterzug - Gegen Osten, ins Gold bergwerk, nach Bodaibo. Alles ist aus. der Lärm der Räder hat aufgehört. Aus die Schienen, es gibt kein Gleis mehr. Wenn man nur heulen könnte, Schade, ich habe keine Tränen mehr, Sie sind in der Erde versiegt. Erwarte mich nicht, es ist egal, Und gräme dich nicht well’s hart für mich ist. Aber denke daran, dass es nicht gut für dich wäre, Wenn sich unsere Wege wieder kreuzen würden. Du weinst nicht, du wartest nicht auf mich, Du wirst auch meine Eltern nicht besuchen. Aber was schert es mich, ich bleibe hier Und suche Gold für das Land. Meine Strafe wird enden, ich halte durch, Und ich werde frei, koste es was es wolle. Aber im Augenblick, im Lager Schlafe ich auf der Pritsche Und versuche, dich zu vergessen. Hier biegen sich die Wälder unter dem Wind, Rundherum nur Schnee, Da kannst du heulen. Hinter dir siebentausend Kilometer, Und vor dir sieben Jahre Nebel auszustehn.
© ?. Übersetzung, 1975