Er war weder ein Zwerg noch ein Hüne, Ungewöhnlich nur bisweilen, Nicht Ruhm oder Geld nachgerannt. Nahm das Leben, als wär’s eine Bühne, Ging auf Seilen, ging auf Seilen, Wie Nerven so warn sie gespannt. Schaut doch hin, wie er dort ohne Stab balanciert, Nur ein wenig nach rechts, und es wäre passiert, Nur ein wenig nach links, würd’s ihn auch runterwehn, Doch es treibt irgendwas ihn hinüberzugehn, Vier Viertel hat er durchzustehn.                           In die Augen sich Scheinwerfer bohren, Irritieren und verhöhnen. Trompeten, entsetzliches Schrein. Lautes »Bravo« verletzt seine Ohren, Pauken dröhnen, Pauken dröhnen Und dreschen den Schädel ihm ein. Schaut doch hin, wie er dort ohne Stab balanciert, Nur ein wenig nach links, und es wäre passiert, Nur ein wenig nach rechts, würd’s ihn auch runterwehn, Doch er hat jetzt nicht mehr allzuviel durchzustehn, Drei Viertel hat er noch zu gehn. »Ach wie schaurig, wie nett, wird er’s schaffen? Drei Minuten Kampf ums Leben.« Weit offen die Mäuler jetzt stehn. Aus den Logen gelangweiltes Gaffen. Diese Zwerge, Zwerge eben... Von oben herab so gesehn. Schaut doch hin, wie er dort ohne Stab balanciert, Nur ein wenig nach rechts, und es wäre passiert, Nur ein wenig nach links, würd’s ihn auch runterwehn, Ruhig Blut, denn man sieht ihn ja weiterhin stehn, Zwei Viertel hat er noch zu gehn. Über Ruhm konnte er nur noch lachen, Doch zum Siege wollt er drängen, Und so einen kriegst du nicht klein. Tanzte nicht auf dem Seil, mehr auf schwachen Nervensträngen, wie auf Nervensträngen, Und der Trommelwirbel setzt ein. Schaut doch hin, wie er dort ohne Stab balanciert, Nur ein wenig nach links, und es wäre passiert, Nur ein wenig nach rechts, würd’s ihn auch runterwehn, Doch jetzt still! Nur ein kleines Stück hat er zu gehn, Ein Viertel hat er durchzustehn. Der Dompteur schrie, und auf seine Trage Legten Tiere ihre Mähne. Das Urteil war klar, resolut: War er sicher? Zerstreut? Keine Frage! Sägespäne, Sägespäne Saugten ein den Arger, das Blut. Heute ist es ein anderer, der balanciert. Nur ein wenig nach rechts, und schon ist es passiert, Nur ein wenig nach links, würd’s ihn auch runterwehn, Doch es treibt irgendwas ihn hinüberzugehn, Vier Viertel hat er durchzustehn.
© Reinhold Andert. Übersetzung, 1989
© Udo Wildemann. Musik, 1989
Udo Wildemann. Vortrag, 1989